Tipp des Monats

 

November 2021

Corona-Auszeit für Familien

Im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ besteht seit dem 01.10.2021 für einkommensschwache Familien die Möglichkeit, noch im Jahr 2021 und 2022 jeweils eine vergünstigte 7-tägige Familienferienzeit in Anspruch zu nehmen.

Die Familien müssen folgende Voraussetzungen erfüllen: Ihr Hauptwohnsitz befindet sich in Deutschland. Die Familien erhalten entweder ALG-II-Leistungen (SGB II), Sozialgeld

(SGB XII), Kinderzuschlag, Wohngeld oder Leistungen für Bildung und Teilhabe.
Das Kind oder die Kinder sind nicht älter als 18 Jahre. Keine Rolle spielt das Einkommen bei Familien, in denen ein minderjähriges Kind oder ein Elternteil einen Grad der Behinderung
von mind. 50 hat.

 

Eine Übersicht von Familienerholungseinrichtungen in ganz Deutschland und weitere Informationen sind auf der Internetseite www.bmfsfj.de/corona-auszeit zu finden.

Eltern können direkt Kontakt zu den Unterkünften aufnehmen, die dann darüber
informieren, ob noch freie Plätze vorhanden sind und ob sie die Voraussetzungen
erfüllen. Sind Familien nach Überprüfung anspruchsberechtigt, so zahlen sie nur
10 % der Übernachtungs- und Verpflegungskosten an die Familienerholungseinrichtung.
90 % werden vom Bund übernommen.

Nicht übernommen werden Fahrtkosten für die An- und Rückreise und
ggf. weitere im Rahmen des Aufenthalts anfallende Kosten, wie bspw. eine Kurtaxe.

 

Möchten Familien gerne über Silvester verreisen, so wird die Familienferienzeit nur dem Kalenderjahr 2021 angerechnet, auch wenn der Aufenthalt über den Jahreswechsel hinausgeht. Für 2022 besteht ein Anspruch auf einen weiteren vergünstigten Familienurlaub.

 

Bei Fragen rund um die „Corona-Auszeit für Familien“ steht auch eine gebührenfreie Beratungshotline des Verbandes der Kolpinghäuser e. V., die unter der Telefonnummer:

0800 866 11 59 zu erreichen ist, zur Verfügung.

Noch Fragen?

 

Beratungsstelle Arbeit        

Sylvia Arndt

ash Gütersloh gGmbH

Vollrath-Müller-Str. 3-13 | 33330 Gütersloh

Tel.: 05241 9515-215

 

Sprechzeiten:    Mo. / Mi.     8.30 - 12.30 Uhr

                            Di. / Do.    13.00 - 16.00 Uhr

 

LOGO Beratungsstelle Arbeit.jpg