Frauenkalender 2022: „Gemeinsam voran – kommt mit!“

Angebote rund um den Internationalen Frauentag am 8. März
Frauenkalender 2022.JPG

Zum Internationalen Frauentag am 8. März gibt es in Gütersloh wieder ein Programm mit vielfältigen Veranstaltungen: Mit dem „Frauenkalender 2022“ wollen Institutionen, Verbände und Parteien aus dem Kreis Gütersloh Mädchen und Frauen informieren, unterhalten und vernetzen. Unter dem Motto „Gemeinsam voran – kommt mit!“ sind im Zeitraum vom 1. März bis zum 6. April Vorträge, Film, Konzerte, Infoabende, Workshops und Aktionen in Präsenz und digital für alle Altersgruppen und für unterschiedliche Interessen geplant.

 

„Als wir im vergangenen Herbst mit den Planungen begonnen haben, konnten wir nicht vorhersehen, dass weiterhin traditionsreiche Angebote pausieren oder digital stattfinden müssen. Jedoch ist einiges möglich und wir freuen uns, in diesem Jahr wieder zu verschiedenen Formen der Begegnung einladen zu können“, erklärt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gütersloh, Inge Trame, die zur Vorbereitungsgruppe gehört. Lisa-Marie Becker von den Jusos Gütersloh ergänzt: „Es ist nach wie vor wichtig, dass Benachteiligungen von Frauen sichtbar und thematisiert werden. Wir brauchen an vielen Stellen einen frauenspezifischen Blick, denn nur so kann es eine gleichberechtigte Gestaltung der Gesellschaft geben.“

 

Das vielfältige Programm des Frauenkalenders 2022 reicht von einem Tanzworkshop angelehnt an die Methode „Danse Vita“ am 5. März über die Kleidertauschparty „Girls support Girls“ am 19. März bis hin zu zum Vortrag „Digital Empowerment – Starke Frauen im Internet“ der Frauenberatungsstelle in Kooperation mit der Volkshochschule Gütersloh am 17. März. Um das Thema vegane Ernährung geht es beim Angebot der Arbeitslosenselbsthilfe (ASH) Gütersloh am 1. März. Ebenfalls am 1. März findet das Internationale Frauenfrühstück der Gleichstellungsstelle der Stadt Gütersloh statt, in diesem Jahr erneut digital. Das Grüne Frauenforum Bündnis 90/Die Grünen lädt für den 11. März zum Filmabend „Die Unbeugsamen“ ein. Am 16. März gibt Professorin Dr. Andrea Kaimann vom Campus Gütersloh der Fachhochschule Bielefeld im Rahmen des Angebots „Frauen-Profile“ Einblicke in ihren Arbeitsalltag.

 

Der Frauenkalender 2022 liegt in der Stadtbibliothek Gütersloh und bei der Gütersloh Marketing GmbH aus. Auf Anfrage wird er auch verschickt. Das aktuelle Programm ist online abrufbar auf der Homepage der Stadt Gütersloh unter www.gleichstellung.guetersloh.de. Kurzfristige Änderungen im Programm sind aufgrund von Corona nicht auszuschließen.

 

Infokasten: Internationaler Frauentag

Zum ersten Internationalen Frauentag am 19. März 1911 demonstrierten Frauen in Europa und den USA für das allgemeine Wahlrecht. Auf der 2. Internationalen Konferenz der Kommunistinnen 1921 wurde der 8. März als einheitliches Datum für den Internationalen Frauentag beschlossen. Dieses Datum erinnert an den Streik der Textilarbeiterinnen im Jahre 1917 in Sankt Petersburg. Dieser Streik leitete die Februarrevolution und den Sturz des Zaren ein und hatte das Ende des Krieges sowie die wirtschaftliche und politische Umwälzung in Russland zur Folge. Seitdem orientiert sich das Programm des Internationalen Frauentages an den jeweiligen aktuellen, landesspezifischen und/oder gesellschaftlichen Problemen, die zu geschlechtsspezifischen Benachteiligungen führen. Auch in der Stadt Gütersloh wird der Internationale Frauentag als Aktionsmonat jedes Jahr mit vielen Veranstaltungen vorbereitet und begangen.

Bildunterzeile:

Laden zu den Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag ein: (v.l.) Miriam Kötter (Frauenberatungsstelle, Gütersloh), Angela Droste (LWL-Klinikum), Alina Skobowsky (Frauenberatungsstelle, Gütersloh), Anja Toppmöller (CDU-Frauen-Union), Ines Böhm (Bündnis 90/Die Grünen), Nadine Thiel (Trotz Allem e.V.), Inge Trame (Gleichstellungsstelle, Stadt Gütersloh), Roswitha Horstmann (Soroptimist International Club Gütersloh), Lisa-Marie Becker (Jusos) und Anne Haverland (Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen/ASF).

Terminkalender