AsAflex

Assistierte Ausbildung flexibel    (vorher: ausbildungsbegleitende Hilfen | abH)

Die Maßnahme „Assistierte Ausbildung flexibel“ (AsAflex) wird im Auftrag der
Agentur für Arbeit und des Jobcenters durchgeführt und richtet sich sowohl
an Auszubildende als auch an Ausbildungsbetriebe. Ziel ist die Stabilisierung
des betrieblichen Ausbildungsverhältnisses bzw. der Einstiegsqualifizierung
und die Sicherung des Ausbildungsabschlusses.

Die Unterstützung für die Auszubildenden beinhaltet:
  • Stütz- und Förderunterricht (inkl. Vorbereitung auf Klassenarbeiten
    und Prüfungen)
    in den berufsbezogenen Fächern sowie in Mathematik, Wirtschaftslehre
    und Deutsch/ Deutsch als Fremdsprache

  • Gespräche mit Ausbilder:innen, Berufsschullehrer:innen und Eltern

  • Sozialpädagogische Begleitung, z.B. Unterstützung bei Alltagsproblemen,
    Behördengängen

  • Kompetenztrainings, z.B. Konzentrations- oder Bewerbungstrainings

Die Unterstützung für die Betriebe beinhaltet:
  • Unterstützung und Information der betrieblichen Ausbilder:innen
    bzgl. der Umsetzung der Ausbildung (z.B. hinsichtlich zielgruppengerechter Ausbildungsmethoden)

  • Unterstützung bei administrativen Tätigkeiten im Rahmen der Ausbildungsdurchführung
    (z.B. Anmeldung an der Berufsschule, Anmeldung zur Prüfung…)

  • Koordination zwischen verschiedenen Lernorten und Ausbildungsbeteiligten
    (z.B. Berufsschulen, Kammern…)

  • Begleitung im Betriebs- und Ausbildungsalltag

Für die Auszubildenden und die Ausbildungsbetriebe ist das Angebot kostenfrei. Die Kosten für die Teilnahme übernimmt nach einer Überprüfung der Teilnahmevoraussetzungen die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter.

Der Umfang der Unterstützung, der Starttermin sowie die Unterrichtszeiten und –inhalte werden individuell festgelegt.

WEB-8519.jpg
Kimberly Dangar

Sozialpädagogin

05241 9515-231

kimberly.dangar@ash-gt.de

Asaflex Mantel.PNG

Flyer
Jugendliche

Asaflex Mantel Arbeitgeber.PNG

Flyer
Arbeitgeber

Asaflex Einleger.PNG

Flyer
Einleger