bbA

begleitete betriebliche Ausbildung

Die Maßnahme „begleitete betriebliche Ausbildung“ (bbA) gliedert sich in zwei
Module:

Modul 1 richtet sich an ausbildungssuchende Jugendliche mit Behinderungen.
Ziel ist die Vorbereitung auf und die Vermittlung in betriebliche Ausbildung.

 

Inhalte:

  • Unterstützung bei der Berufswahl

  • Akquise von Ausbildungsplätzen

  • Bewerbungstrainings

  • Vermittlung von Praktika zur Erprobung im Betrieb

 

 

Modul 2 richtet sich an Auszubildende mit Behinderungen in der betrieblichen Ausbildung  und unterstützt diese bei dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sowie bei der anschließenden Integration auf dem Arbeitsmarkt.

 

Inhalte:

  • Unterstützung der Auszubildenden und der Ausbildungsbetriebe bei allen ausbildungsrelevanten Themen

  • Enge Kooperation mit dem Ausbildungsbetrieb

  • Stütz- und Förderunterricht sowie Prüfungsvorbereitung

  • Sozialpädagogische Begleitung und Kompetenztrainings

  • Unterstützung beim Übergang in das Berufsleben

 

Teilnehmer können sowohl in Modul 1 als auch in Modul 2 mit der Maßnahme beginnen.

 

 

WEB-8519.jpg
Kimberly Dangar

Sozialpädagogin

05241 9515-231

kimberly.dangar@ash-gt.de

bbA Betriebe.PNG

Flyer
Arbeitgeber

bbA Teilnehmer.PNG

Flyer
Jugendliche

bbA.PNG

Flyer
Einleger